104 Pure Freude an Wasser Bei der Modernisierung der Oper kamen mehrere GROHE Produkte zum Einsatz die nun Künstlern und Gästen besonderen Komfort bieten Ab 2009 wurde die Staatsoper Unter den Linden von Grund auf renoviert Mit dieser anspruchsvollen Aufgabe betraut war das Ar chitekturbüro HG Merz Dort nahm man das Konzept des Architekten Richard Paulick zur Grundlage der Arbeiten Paulick hatte die Staatsoper zwischen 1952 und 1955 wiederauf gebaut und sich dabei auf Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff bezogen den ursprüng lichen Architekten von 1743 Die Staatsoper ist eines der bedeutendsten architektonischen Beispiele aus der Nachbauphase der DDR und somit auch ein wichtiges Zeugnis der deut schen Nachkriegsgeschichte erläutert Merz Pau licks Gestaltung hat die Übertreibungen der imperialen Phase zurechtgestutzt er ver kleinerte den Bühnenturm und gab der Fassa de Knobelsdorffs klassische Form zurück Indessen ging es dem Generalmusikdirektor Daniel Barenboim um die Qualität der Auffüh rungen und vor allem um die Verbesserung der Akustik Die Nachhallzeit wurde von 1 1 Sekun den auf 1 6 Sekunden gesteigert dazu war es notwendig die Decke zu erhöhen ohne das Dach zu verschieben denn das hätte die städti sche Bauordnung nicht erlaubt Hinzu kam eine Nach hallgalerie deren Entwurf aus dem Formen repertoire Paulicks stammt Für den Komfort der Künstler und Gäste wurden diverse GROHE Produkte gewählt Die Umkleiden der Künstler sind mit Tempesta Hand brausen und Grohtherm 2000 Thermostaten ausgestattet während in den Publikumstoiletten die nach oben strebenden Konturen der Euroeco Special Waschtisch batterien einfachste Bedienung er möglichen Die langlebigen Wasserhähne aus den Reihen GROHE Eurostyle und Europlus halten den Anforderungen des Alltags in den Probenräumen und im Bühnenbereich stand sicher auch zur Freude der berühmten Opern sänger die hier auftreten STAATSOPER UNTER DEN LINDEN Im akustisch aufgewerteten Opernhaus ist der Nachhall der Vergangenheit immer noch zu hören Das Architektur büro HG Merz begann 2009 mit den Renovie rungsarbeiten der Staatsoper Unter den Linden Fo to s M ar cu s E be ne r

Vorschau GROHE_MAGAZINE-8_de-de Seite 104
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.